Am Freitagnachmittag erreichte uns eine Störungsmeldung aus dem Ortsnetz Schwerte. Lt. Störungsmeldung schien ein Ortsverbindungskabel (OVK) zwischen Dortmund und Schwerte gestört zu sein. Kurze Zeit später rückten dann auch schon unsere Teams zur Entstörung aus. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Lage noch relativ unklar.

Mit Eintreffen der ersten Monteure vor Ort war schnell klar, dass es sich um ein wichtiges OVK handelte. Nach Messungen und Prüfungen vor Ort wurde sichtbar, dass es sich um einen Leitungsabriss handeln muss. Das eine Ende der gekappten Leitung war zügig gefunden.

Da der Plan leider nicht eindeutig war gestaltete sich die Suche nach dem anderen Ende als aufwendig und sehr arbeitsintensiv. Zwischenzeitlich traf dann noch unser Tiefbauteam mit Minibagger und schwerem Gerät ein.

Gegen Mitternacht war auch das zweite Ende gefunden und das Tiefbauteam konnte endlich ins Wochenende abrücken. Die Glasfasermonteure konnten nun die abgetrennten Enden mit 2 Muffen und einem Ersatz LWL Kabel verbinden und so am frühen Samstagmorgen, gegen 04:00 Uhr, die Meldung geben, dass von unserer Seite alles fertig gestellt wurde.

“Danke und schön, dass man sich auf euch verlassen kann” – Diese Worte richtete Daniel Tombers, der auch zur Unterstützung nachts noch auf der Baustelle erschien, an sein Team von Spezialisten.

Die Dieter Tombers GmbH, als Teil der Circet Deutschland GmbH, hat einmal mehr bewiesen, dass sich unsere Kunden, auch weit über das eigentliche Einsatzgebiet hinaus, auf uns verlassen können. Durch Ihre hohe Mobilität und eine hohe Motivation, sowie die Flexibilität der Mitarbeiter/innen der Dieter Tombers GmbH, stehen wir 24 h am Tag, 7 Tage die Woche bereit, um auch Ihre Netze zu bauen, warten und bei Problemen die Netze instand zu setzen. Dies können unsere Kunden, die Branchenführer im Telekommunikationsbereich sicher gern bestätigen.

Pressemitteilung_DT_vom_08.02.2020